World Economic Forum - die Kaderschmiede - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
"Die Spur" führt in zu einem interessanten Menschen, nämlich der Familie Schwab bzw. dem Gründer des WEF (World Economic Forum) und seinem Buch "Covid-19: The Great Reset", das für ein globales Modell einer neuen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung wirbt und inbesondere auch die Folgen der "Pandemie" für Gesellschaft und Wirtschaft in seinem Buch abbildet.
Klaus Schwab & Co. bauten diese Stiftung über die Jahrzehnte zu einer global agierenden Kommunikationsplattform für wirtschaftliche und politische Eliten und intellektuelle Vordenker aus, die immer wieder das Ziel vieler Proteste war und ist. Kein Wunder, denn die Gespräche laufen hinter verschlossenen Türen und kaum dringt das wirklich Wichtige nach aussen. Zudem werden diese mit Polizeikräften stark beschützt, obwohl sie im Grunde ja eine private Veranstaltung ist.

Aber welche Motive hat der Sohn eines Fabrikdirektors im oberschwäbischen Ravensburg, eine gemeinnützige Stiftung namens European Management Conference zu gründen, die 1987 in Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, kurz WEF) umbenannt wurde und an der seit 1994 auch Politiker an diesen Treffen teilnehmen?
Über Klaus Schwab kann man vieles recherchieren. Sein initiiertes und am Leben gehaltenes Weltwirtschaftsforum ist ganz sicher im Heute zu einem Konglomerat all derjenigen gereift, die sich an der Macht oder an bestimmten Schrauben der Macht oder des Wissens halten und bestimmen wollen. Ob Klaus Schwab sich damit einen Lebenstraum erfüllt oder/und nur wiederum anderen Interessen dient, ist nicht offengelegt. Sicher ist aber, dass er kein "normaler" Mensch sein kann, denn Viele versuchten Nationen an einen Tisch zu bringen und er hat es letztendlich weltumspannend geschafft.

Zu den Unterstützern des WEF zählen praktisch fast alle Regierungen und deren Politiker sowie und weltweit operierende Konzerne als Partner und das Forum wird von seinen rund 1000 Mitgliedsunternehmen gut finanziert.

Als Plattform für den Austausch sowie die Entscheidungsfindung findet ein jährliches Treffen an einem bestimmten, stark geschützten Ort und unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt.
In der Regel lässt sich nachvollziehen, das in der Folge der jeweiligen Veranstaltung teilnehmende Politiker in bestimmte Führungspositionen der Regierung eingesetzt wurden.
Und dazu hat man Kaderschmide wie diese: The Forum of Young Global Leaders
Es lohnt sich, die Akteure zu recherchieren.Sicher ist: es handelt sich hier um ein breit wirtschaftlich aufgestelltes Netz an Menschen, die für diese Ideen nicht nur sprechen, sondern auch handeln.

Man muss sich fragen, wie eine solche "Organisation" neben der öffentlichen Aufmerksamkeit sich über Jahrzehnte einen solchen Einfluss verschaffen konnte und welche Absichten denn hinter einem solch stark politisch besetzen Treffen stecken.

Wer sich mit den Fakten zu den weltweit laufenden Maßnahmen zu Corona beschäftigt landet unweigerlich bei der Frage:
weshalb laufen die Maßnahmen aller Staaten "so synchron"? Aber auch die berechtigte Frage, wie es überhaupt sein kann, dass ein derartig gering ansteckendes Virus in so kurzer Zeit in den entlegendsten Winkel der Welt gelangen soll.
Auch dazu gibt es reichlich Hypothesen.

Sicher ist: eine der Visionen des WEF stellt u.a. ganz offen die Abschaffung privaten Eigentums dar und die Überführung der jeweiligen Gesellschaften in eine gleichgeschaltete und gelenkte Gesellschaft zum Wohl der Umwelt und zukünftiger Generationen.

Damit dokumentiert Klaus Schwab und Alle, die in seiner Organisation eine Funktion übernehmen die Abscheu zum Individuum und die Ausrichtung zur Diktatur. Keine noch so schönen Filmchen können damit den wahren Kern des Ziels übertünchen: brutale Vernichtung und Unterordnung der Weltbevölkerung zugunsten Einiger.

Im Zusammenhang auch mit diesen Oligarchen ist auf den Begriff DEEP STATE hinzuweisen.
Das Konstrukt der neuen Welt umfasst (beinahe) alle Staaten dieser Welt, die unbehelligt ihre Pläne zum Umbau der Wirtschaft in jahrzehntelangen Treffen und Kreisen vorgeplant haben. Und es ist eine knallharte Ansage an die Menschen: Ihr werdet die Revolution und den Umbau der Systeme nicht verhindern können, denn die Lösungen wurden bereits in eure Köpfe geflanzt.

Und ja: ohne ein Heer von willigen Helfern, die mit Akrebie und Können an den Stellschrauben solange gedreht haben, wäre ein solches Projekt nicht ansatzweise zu stemmen.

Mit diesem interessanten "Erklärvideo" werden die Absichten der "Eliten" geschickt getarnt dem staunenden Publikum vorgestellt:
Die Angst der Menschen ist das Werkzeug der Eliten!" (Ernst Wolff)
09.08.2021 kenfm
Wer ist Klaus Schwab?
19.11.2020 Schildverlag
Klaus Schwab & sein großer faschistischer Reset.
«The Great Reset»: Wie das WEF ins Zentrum aller Verschwörungstheorien geriet
16.06.2021
Dänemark hat bereits 2018 Verträge mit dem WEF geschlossen.
SO ERKENNEN SICH DIE HELFER
Das Symbol des Bösen: Der Kreis der Agenda 2030/des Great Reset
Joe Biden Teil der "Schwab Connection"?
Die Partner des WEF lesen sich wie das finanzielle Who is Who.
Auch ein Joe Biden und Klaus Schwab schüttelten sich bereits 2016 in DAVOS die Hände.
Zurück zum Seiteninhalt