QUERDENKEN ist eine Bewegung, keine Spinner - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Nicht jene, die streiten sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Unter dem Begriff "querdenken" hat im Lauf des letzten Jahres sich eine bürgerliche Menge aus der Mitte der Gesellschaft heraus gebildet, die im Wesentlichen die getroffenen politischen wie auch wirtschaftlichen Maßnahmen mit friedlichen Mitteln "bekämpft" und aufklären möchte.
Quer über die Republik veranstalten die Initiativen unter dem Begriff "querdenken" Demos und Veranstaltungen in friedlicher Art und Weise.
Zu erwähnen waren hier insbesondere Großveranstaltungen im August in Berlin, aber auch darauffolgende in vielen Regionen.
"querdenken" ist weder politisch motiviert, noch möchte diese Bewegung mit Gewalt systemische Änderungen herbeiführen. Sie ist keine Partei. Dies ist sicher einer der Gründe für das stete Anwachsen dieser Bewegung und auch dem stark wachsenden Widerstand gegen diese Proteste durch die Polizei und den Parteien.
Im öffentlichen Raum, also in der Berichterstattung der "Leitmedien", werden diese Demos nachweislich bewusst falsch bzw. diffamierend widergegeben.
querdenken 711
Rechtsextremes, linksextremes, faschistisches, menschenverachtendes Gedankengut hat in dieser Bewegung keinen Platz. Gleiches gilt für jede Art von Gewalt.
Corona-Proteste sollen Infektionen verursacht haben
Kaum glaubhaft und doch in Auftrag gegeben wurden Studien erstellt mit sehr fragwürdigem Inhalt
Menschen mit Mut – Ralf Ludwig
Zurück zum Seiteninhalt