Die WISSENSCHAFT zum Thema Corona - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Corona beschäftigt die Wissenschaft und neben ernsthaften Forschern mischen sich auch selbsternannte Fachleute (auch und gerade aus der Politik) in das mediale Geschehen und verbreiten nicht selten ihre ungeprüften "Wahrheiten".
Die Entstehung und Aufbau des Virus beschäftigt weltweit zahlreiche Fachleute und dies mit ganz unterschiedlichen Ansätzen, denn nach wie vor ist bis heute kein vermehrungsfähiges Isolat nach den Statuten in einem Labor nachgewiesen und publiziert worden.

Eines ist aber schon heute ganz sicher:
die Regierung (auch und gerade die deutsche Regierung) beschäftigt sich überdeutlich mehr mit den politischen und juristischen Maßnahmen gegen das Volk als den Folgen für die Gesellschaft.
Und trotz einer minimalen Erkrankungs- und Sterberate aufgrund Covid lehnt (auch) die Bundesregierung ab, jegliche wissenschaftlich anderslautende Meinung, Erkenntnis und Forschungsarbeit zu akzeptieren und lässt in den Beraterkreis nur von der Regierung ausgewählte "Experten" zu.

Hexenjagd
Eine der gravierendsten Erkenntnisse derzeit ist, dass jegliche andersdenkende wissenschaftliche Meinung und Studie gezielt in den Leitmedien verschwiegen und deren Verbreitung über Social Media Kanäle gehindert wird. Und regierungsnahe "Faktenchecker" und ähnliche Propagandaagenturen einen offenen Informationsfluß ihrerseits mit Schmutz überziehen, um solche Ergebnisse zu diskreditieren.
WISSENSCHAFT STEHT AUF
GREAT BARRINGTON DECLARATION
21.06.2021 REITSCHUSTER
Erfinder der mRNA-Impfung unterstützt diffamierten Kollegen
Zurück zum Seiteninhalt