INSTITUTIONEN wie NGO's und Co. gegen die Freiheit - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Nicht nur Personen, auch sog. ThinkTanks, NGO's und gemeinnützige Organisationen sind in den Ablauf der radikalen weltweiten Bekämpfung demokratischer Grundrechte eingebunden. Sie "jagen" mit Entschlossenheit systemkritische Bewegungen, ummanteln sie mit Begriffen wie "Rechts" oder schlimmer und brandmarken sie damit als Minderheit und ächtenswert.
Die Politik greift auf deren "Expertisen" bereitwillig zu.
Diese krakenartigen Gebilde operieren eher im Hintergrund und werden in der breiten Öffentlichkeit kaum beachtet, was sie um so gefährlicher macht.
Deren "Hintermänner" und handelnden Personen sind meist schwer auszumachen und denn deren Netzerke sind nur dann sichtbar, wenn sie bereits aufgefallen sind.
Was sie gedanklich "eint", ist der anscheinend unbedingte Wille, Pluralismus, Meinungsfreiheit und Andersdenkende als Radikalität einzustufen und damit eine bewusste Spaltung in der Gesellschaft voranzutreiben.
Sie vermengen bewusst in ihren nach aussen getragenen Zielen ablehnenswerte Haltungen und Begriffe um soi eine Rechtfertigung für ihre "Forschung" und "Expertise" zu haben.
Ganz perfide binden sie das Thema Umwelt und Klimaschutz in das Thema Corona ein und lassen eine dystopische Zukunft erahnen.

In der laufenden Recherche:

Das "Schwab"-Konstrukt ist einer der bekanntesten Organisationsformen und einer eigenen Betrachtung gewidmet
Eine internationale Bewegung, die über sich sagt:
"...Wir sind eine internationale gesellschaftspolitische Bewegung. Unser Ziel ist es, den für das Klima nötigen umfassenden und tiefgreifenden Wandel herbeizuführen. Damit wollen wir das Risiko der Auslöschung der Menschheit und des Kollapses unserer Ökosysteme verkleinern...."

"...CeMAS bündelt als gemeinnützige Organisation interdisziplinäre Expertise zu Themen wie Verschwörungs­ideologien, Antisemitismus und Rechtsextremismus..."
Hinter dieser eher harmlos daherkommenden Aussage steckt ein ThinkTank, der als "gemeinnützig" getarnt, sich seinen Kunden andient. Unterstützer ist die Alfred Landecker Foundation, die sich ihrerseits " als Frühwarnsystem gegen digitale Verschwörungsideologien, Antisemitismus, Desinformationen und Rechtsextremismus.." bezeichnet.
....
Zurück zum Seiteninhalt