Der Plan der Gewalt und Umformung unserer Gesellschaft - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Die Geschichte wird retrospektiv irgendwann einmal alle Ereignisse und Hintergründe herausfiltern, wie es zu dazu kam, dass die Menschenen in diesem Land ihr kritisches Denken abgelegt und leichtfertig zugelassen haben, dass eine Autokratie in Deutschland knapp 70 Jahre nach der letzten braunen Diktatur ohne nennenswerten Widerstand der Mehrheit der Bevölkerung Einzug hielt und ihr Leben und die Gesellschaft veränderte.
Das Vehikel dieses politischen und wirtschaftlichen Raubzuges ist die "P(l)andemie", ausgelöst durch ein angeblich die gesamte Weltbevölkerung bedrohenden Virus, dessen reale Existenz bis heute noch nicht einmal wissenschaftlich nachgewiesen wurde.
Verantwortlich dafür sind neben denen uns bekannten Politikern, den Parteien, (deutsche) Finanzinstitute, Pharmariesen, multinationale Konzerne, die nicht nur an den enormen Ausgaben der Staatshaushalte für die Impfungen, sondern auch an der gesamten Lieferkette für Güter durch Lockdowns und für die sich heute bereits abzeichnende Pflege der durch die Impfung Erkrankten sowie weiteren Kollateralschäden erheblich verdienen dürften.
Durch die planmässige Gleichschaltung des gesamten Rechtssystems, also der Justiz, der Polizei und aller nachgeordneten Behörden, aber auch der staatlich dirigierten Presse soll aufkeimender bürgerlicher Widerstand solange bekämpft werden, bis eine Wachablösung aller relevanter gesellschaftlichen Bereiche stattfindet.
Und solange werden alle verfügbaren Gewaltinstrumente brachial eingesetzt wie zum Beispiel Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, Verlust des Privaten Raums, Sanktionen für Impfverweigerer oder Medienzensur aber auch Verhaftungen, Inhaftierung und Verfolgung von Systemkritikern und Aufklärern.
Das Grundgesetz wurde bzw. ist in weiten Teilen "erfolgreich" ausser Kraft gesetzt.
Die Indoktrinierung der Bevölkerung durch ein mediales Dauerfeuer von Infektionszahlen und begleitenden Maßnahmen sollen den größte Teil der Einwohner Deutschlands mürbe und letztendlich gefügig macht. Und hat bereits gewirkt.
Und der größte Teil hat oder wird sich am Ende bereitwillig die Spritze abholen.
Man kann vermuten, dass der vielfach geäußerte Plan einer weltweiten Bevölkerungsreduktion durch einflussreiche Strippenzieher wie Gates oder Schwab auch bereits in vielen Teilen der Welt zum Erfolg führt.
Mit Einverständnis der deutscher Politik, Unterstützung der Medien und Justiz ist der "Great Reset" in Deutschland bereits in vollem Gang.
Beispielsweise ist die Staatsanwaltschaft in Deutschland "angewiesen" bei häufig auftretenden Ketten von Todesfällen nach Impfungen (z.B. in Altersheimen) nicht zu ermitteln.
Widerstand ist (nicht) zwecklos und hat begonnen.

Die (internationale) Recherche hat bisher folgende Punkte ergeben:
"...The first installment of Plandemic, a 26 minute documentary featuring veteran virologist Judy Mikovits, has been seen by over one billion people worldwide. The premiere of Plandemic: Indoctornation, featuring white collar crime investigator, Dr. David Martin, set a world record with 2 million viewers attending the global livestream..."


Atlantic Storm
1.2005
Atlantic Storm: wichtiges internationales Planspiel einer Pandemie, das auch Einschränkungen von Grundrechten etc. beinhaltete
10.2017
Jede Maßnahme benötigt vorherige Studien. So sind alle Aspekte einer weltweiten Pandemie schon im Vorfeld planbar. In diesem Zusammenhang: die John Hopkins Universität veröffentlichte bereits 2017 eine Studie "SPARS Pandemic Scenario". Das inhaltliche Ergebnis schildert unsere heutige Situation treffend und operiert sogar mit den zu Beginn herausgegebenen falschen Zahlen zur Mortalität.

23.04.2021 ARTIKEL

Anmerkung:
In den deutschen Medien waren/sind ab Beginn der Pandemie die statistischen Zahlen dieser Universität unterlegt worden, obwohl Deutschland durchaus in der Lage gewesen wäre, eine entsprechende Statistik selbst aufzubauen und zu führen.
15.05.2018  CLADE X EXERCISE
In Washington fand eine Tagung mit dem Inhalt einer Pandemie statt, die von der Johns Hopkins Center for Health Security veranstaltet wurde.

08.05.2019
"Globale Gesundheit stärken, UN-Nachhaltigkeitsziel umsetzen"   - Kongress der Bundestagsfraktion CDU/CSU

Nur 6 Monate vor den ersten "Corona-Fällen" in Wuhan, traf sich deutsches Führungspersonal im Rahmen der UN Agenda 2030 auf einem Kongress. Der unter Korruptionsverdacht stehende Georg Nüßlein organisierte die Pandemie-Konferenz.

Mit dabei:
Angela Merkel, Jens Spahn, Christian Drosten, WHO-Boss Tedros, die Gates-Stiftung, der Wellcome Trust und die Pharma-Lobby.

14.02.2019
Zwischen Oktober 2019 und Mai 2018 : es ist kaum bekannt dass eine zeitlich dazwischen liegende Übung gab, die am 14. Februar 2019, einen Tag vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz, in München stattfand.
Rottmann-Großner, Spahns Unterabteilungsleiter für „Gesundheitssicherheit“, traf dort auf Schlüsselpersonen der internationalen Biosecurity-Szene, die in der breiten Öffentlichkeit jedoch kaum bekannt sind.
Ein hoher Mitarbeiter von Gesundheitsminister Jens Spahn hat im Februar 2019 an einer international besetzten und konspirativen Pandemie-Übung teilgenommen, die von privat finanzierten US-Institutionen organisiert wurde.


EU-IMPFGIPFEL bereits 2019
12.09.2019
Die EU tagte am 12.09.2019 in Brüssel mit rund 400 Teilnehmern. Inhalt: die globale Impfung.
Ein Schelm, wer die Brücke zur dann folgenden weltweiten Pandemie nícht sieht.
Kurz darauf wurde die Pandemie von der WHO als weltweite Bedrohung ausgerufen.
Unter den Teilnehmern verschiedener Roundtabels (Roundtable 3 LINK /Roundtable 2 LINK /Roundtable 1 LINK) fanden sich heute die handelnden Akteure wie u.a. die Impfallianz GAVI oder Bill & Melinda Gates Foundation oder Impffirmen wie BionTech
03.2020

Die Regierung hatte ein Strategiepapier für den internen Dienstgebrauch, das ganz klar die Marschrichtung zeigte.

„[…] diese Quarantäne […] wird Leben retten. Die Isolation, die wir brauchen, […] kann man auf dem Land machen, kann man in Hotels machen. Das ist im Prinzip ein Urlaub auf Staatskosten.“
08.05.2021 Weltweit identische Polit-Ansprache
05.2020

hielten führende Politiker weltweit dieselbe Ansprache, die sie von einem vorgefertigten Skript ablasen
10.2019
Nicht ins Reich der Phantasien gehört das "Event 201". Es war eine von der Bill & Melinda Gates Stiftung, dem Weltwirtschaftsforum und der Johns Hopkins University durchgeführte Simulation einer Corona-Pandemie! Erstaunlich wie weitsichtig die Akteure in die Zukunft blicken konnten.
12.03.2020
Die WHO rief die pandemische Lage in Europa aus, obwohl zu keiner Zeit empirische Grundlagen über dieses Virus erhoben wurden, geschweige denn ein ausserhalb einer Computersimulation erzeugtes vermehrungsfähiges Isolat vorlag. Bis heute ist dieser Nachweis nach wissenschaftlichen Methoden übrigens weltweit nicht erbracht worden.
Bis zum 13. November 2020 war der Status der Herdenimmunität durch die WHO noch wie folgt definiert: "Herdenimmunität… tritt ein, wenn eine Bevölkerung immun ist, entweder durch Impfungen oder durch Immunität aufgrund einer zuvor erfolgten Infektion."

Danach änderte die WHO weitgehend unbeachtet von den großen Medien ihre Definition radikal:

Danach ist Herdenimmunität "ein Impfkonzept" (...a concept used for vaccination...) zu verstehen, durch das eine Bevölkerung "...gegen ein bestimmtes Virus« geschützt wird, ...indem man einen Schwellenwert an Impfungen erreicht...". (...if a threshold of vaccinations is reached...)

Diese Definition widerspricht allen bisher von Fachleuten propagierten Thesen und macht die Verstrickung der WHO mit der Pharma überdeutlich.
16.11.2020
Die EMA wählt Dr. Emer Cooke zur Vorsitzenden. Sie hat 30 Jahre in der Pharmaindustrie auch als Lobbyistin der Pharmariesen gearbeitet. Das Budget der EMA, also der europäischen Zulassungsbehörde für Medizin und damit auch für die Zulassung der Impfstoffe für Covid verantwortlich wird zu über 90% aus der Pharmaindustrie generiert.
18.11.2020

Das 3. Infektionsschutzgesetz wurde durch den Bundestag verabschiedet. Die Folgen waren Einschränkungen der Bürgerrechte, wirtschaftlicher Lockdown und Übergabe der Verantwortlichkeit neben der Regierung, dem Gesundheitsminister auch an die Ministerpräsidenten der Länder.
21.04.2021

Das 4. Infektionsschutzgesetz, auch als "Bundesweite Notbremse" bekannt wurde im Bundestag verabschiedet. Damit geben die Länder alle Kompentenzen und rechtliche Maßnahmen in dieser Frage an den Bund ab. Dies bedeutet, dass die Regierung direkt jede Maßnahme gegen Bürger ohne eine weitere Abstimmung mit dem Parlament ergreifen kann, die in diesem Gesetz verabschiedet wurde. So z.B. der Eingriff in das private Eigentum oder Inhaftierung für Bürger, die sich den Maßnahmen widersetzen.

11.-13.6.2021

G7 Gipfel
Internationaler Pandemievertrag: Ein globaler Automatismus wird installiert


Resolutionsentwurf vom 25. Mai: eingebracht von mehr als 30 Staaten
Die WHO-Generalversammlung wird den angedachten internationalen Pandemievertrag auf einer Sondersitzung im November 2021 beraten. Eine Arbeitsgruppe soll in der Zwischenzeit die Grundlinien dazu entwickeln. Diese Frist würde es ermöglichen, eine öffentliche Debatte über Voraussetzungen, Inhalte, Ziele und Mechanismen eines solchen Vertragswerks zu führen.
06.2021

Die EU erstellt Zeitplan zur Umsetzung verschiedener Maßnahmen wie z.B. das Digitale Covid-Zertifikat der EU oder auch den "Aufbauplan", der mit 672,5 Mrd. Euro eine enorme zu tragende Summe der EU-Staaten ist. Aber auch einen Vertrag für zusätzliche 1,8 Milliarden Dosen Impfstoff von BioNTech/Pfizer hat die EU mit einem neuen Vertrag mit BioNTech/Pfizer unterzeichnet, der die Lieferung von 1,8 Milliarden Impfstoff-Dosen für die Jahre 2021-2023 sicherstellt.

06.2021

Der deutsche Bundestag verlängert ohne Anerkennung der Faktenlage die Verlängerung des IFSG um weitere 3 Monate und legt damit weiterhin den Vollzug der Maßnahmen in die Hand des BMG bzw. der Regierung.

24.06.2021

Der deutsche Bundestag hat geschickt verpackt in einem Gesetzentwurf des Stiftungszivilrecht auch Maßnahmen losgelöst jeglicher Grundlage beschlossen, dass durch eine der im Ausschuss vorgenommenen Änderungen auch das Infektionsschutzgesetz dahingehend geändert werden soll, dass die Geltung einer Rechtsverordnung zur Regelung der Einreise aus Risikogebieten auf bis zu ein Jahr nach Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite verlängert werden kann.

Artikel 10
Einschränkung von Grundrechten
Durch Artikel 9 werden die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.

Entwurf

Zurück zum Seiteninhalt