Die GATES STIFTUNG und ihre Gelder - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt
Microsoft Mitbegründer Bill Gates steht nach FORBES mit an der Spitze der reichsten Menschen der Welt und investiert über die Bill & Melinda Gates Stiftung in zahlreiche Firmen und Staaten. Vornehmlich in das Thema Gesundheit, das einer der besten Gewinnerwartungen verspricht.

Die Verstrickungen von Ärzten und nationalen Einrichtungen mit der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung sind umfassend und laufen sicher seit vielen Jahrzehnten.
Doch zunächst ist klarzustellen: mit einer wohltätigen Stiftung hat dies weniger zu tun, als man gemeinhin denkt. Es handelt sich um handfeste Investmentstrategien, die diese Stiftung seit Bestehen multinational aufgebaut hat (LINK).
Sie investiert auch und gerade in fortschrittliche Unternehmen der Gesundheitsbranche (LINK) und tritt damit als globaler Investor auf. Zumeist sichern Länder mit staatlichen Hilfsprogramme und auch direkten Einflüssen die jeweiligen  Unternehmen in die diese Stiftung investiert ab. Somit sind Zahlungsausfallrisiken kaum denkbar und der wirtschaftliche Erfolg findet ohne Wettbewerbs statt.
Damit haben wir es hier letztendes nicht um einen ausschließlich gemeinnützigen Zweck einer Stiftung zu tun, sondern im Endeffekt mit knallhartem Business, das vornehmlich im Gesundheitswesen seine ertragreichen Investments einfährt.
Und als erfolgreicher Businessman war und ist Bill Gates letztendlich auch bekannt.
Immerhin arbeiten hier über 1.200 Mitarbeiter und sie "verwalten" über 40 Mrd. USD. Die Foundation ist in zahlreiche Unternehmen investiert (LINK).
Gates als "echten" Philanthroph angesichtes eines Privatvermögens von über 70 Mrd. USD zu bezeichnen, der ein menschenfreundliches Denken und Verhalten an den Tag legt wäre schon sehr naiv.

Im Zusammenhang auch mit diesen Oligarchen ist auf den Begriff DEEP STATE hinzuweisen.
GAVI Alliance/BILL GATES - in der Schweiz diplomatischer Schutz
In der Schweiz kann die GAVI Alliance (Global Alliance for Vaccines and Immunization) gleichsam tun und lassen, was sie will. Die Strafverfolgung, die Verhaftung ihrer Repräsentanten, also z.B. auch von Bill Gates, ist ausgeschlossen.
GAVI Alliance
01.2015
GAVI - Die Arbeit der Gates-Stiftung: Viel hilft viel

Bemerkenswert die damals kritische Anmerkung:
.."Arbeit ist nicht unumstritten
Ernährung, Gesundheit, Bildung und Landwirtschaft - das sind die Säulen des Bill Gates, der mit 70 Milliarden Euro Privatvermögen einer der reichsten Männer der Welt ist. Doch die Arbeit seiner Stiftung ist nicht unumstritten. Sie unterliegt keiner demokratischen Kontrolle, während sie gleichzeitig nahezu so viel Geld in die Entwicklungshilfe pumpt wie die Bundesrepublik Deutschland"

BMZ (Bundesministerium für Zusammenarbeit)
Das BMZ unterstützt die Arbeit von Gavi seit 2006. Als Gastgeber der Wiederauffüllungskonferenz für die Impfallianz im Januar 2015 hat Deutschland seinen Beitrag für Gavi erheblich aufgestockt: Im Zeitraum 2016 bis 2020 werden insgesamt 600 Millionen Euro bereitgestellt. Die Bundesrepublik viertgrößter staatlicher Geber der Globalen Impfallianz. Zu bemerken ist, dass es hier nicht um die Unterstützung von Impfprogrammen in Deutschland geht, sondern um ausgewählte Staaten mit staatlichen Impfprogrammen zumeist in ärmeren Ländern.
GAVGAVI ist seit 2009 mit Sitz in Genf, ebenfalls Teil der Gates-Strategie und verfolgt übrigens eine weltweite Agenda bis 2030.
Der Blick nach Deutschland hilft einiges über die tiefen Verflechtungen zu verstehen und hat mit "Verschwörungstheorien" rein gar nichts zu tun. Im Licht der Maßnahmen, beginnend im April 2020 durch die Bundesregierung, ist auch die Frage zu stellen, mit welch langer Vorbereitungszeit Gates&Co. ihren Einfluss auf die Politik begonnen hat. Letztendlich lassen sich nur interessante Bruchstücke retrospetiv recherchieren.
Man kann heute nur ahnen, wie verbunden diese Stiftung auch mit deutschen Unternehmen, Ministerien und deutschen Spitzenpolitikern ist und nebenbei auch als attraktiver Partner von Klaus Schwab mit dessen Stiftungen WEF gilt.

ÖFFENTLICH RECHTLICHE MEDIEN
Man erinnere sich an den Auftritt im ARD von Bill Gates (Tagesschau) im April 2020 und zur besten Sendezeit, der dem deutschen TV-Publikum die Ziele und die Vision vor Augen führen sollte.
Bei dieser Gelegenheit aber sollte jedem die Rolle der öffentlich rechtlichen Medien als Propagandainstrument klargeworden, sein, denn in der Vergangenheit ist ein solch langes unkritisches Interview mit einem privaten Investor in einem Leitmedium noch nie geführt worden.

MERKEL

11.2014
Angela Merkel empfängt Bill Gates im Kanzleramt (LINK)

10.2018
"Berlin wird zum Global Health Hub: Im Oktober eröffneten sowohl die Bill und Melinda Gates-Stiftung als auch der Wellcome Trust ihre einzigen Büros auf dem europäischen Festland".

SPAHN - Bundesministerium für Gesundheit
Ein Herr Spahn liebt die Nähe zur Gates Foundation mit ihren zahlreichen Experten, die sich auch in der deutschen Klinik- und Universitätswelt gerne zu Hause fühlen.

Bill Gates besuchte z.B. einen Herrn Spahn 09.2018 und gab sein deutliches Statement zu Impfungen ab (LINK)

CHARITE
07.06.2019:
Erklärung des Internationalen Beratergremiums zu globaler Gesundheit an Bundesgesundheitsminister Spahn übergeben (LINK)
Und auch in der Universität sind Fördermittel für Global Health der Stiftung Gates ausgeschrieben (LINK)

KONTAKTE
Auf eine Anfrage im Ärzteblatt vom 8.4.2020 erfolgte dann am 20.5.2020 die Antwort:
"....ich nehme Bezug auf Ihren unten stehenden Antrag vom 7. April 2020.  Folgende Treffen haben zwischen Bundesgesundheitsminister Spahn und/oder seinen Mitarbeitern, und Angestellten der Bill & Melinda Gates Stiftung,
Büro Berlin im Zeitraum vom 7. April 2019 bis 7. April 2020 stattgefunden.
Treffen mit Pierre Grand 03.07.2019 B. Kümmel Treffen mit Pierre Grand und Hans Höllerer 10.10.2019 E. Schulte und S. Schertell Treffen mit Pierre Grand 06.11.2019 B. Kümmel Treffen mit Pierre Grand 07.11.2019 Dr. A.B. Stier und E. Schulte


Das RKI ist ein deutliches Beispiel für die Durchdringung von staatlichen Institutionen mit den Interessen der Bill & Melinda Gates Foundation und es muss hinterfragt werden, warum und zu welchem Ziel das RKI von einem Großinvestor Geld erhält. Es erhielt z.B. selbst in 11.2019 von der Gates Stiftung Geld (LINK).
Bei näherer Betrachtung einzelner Mitglieder im Beirat - STIKO (Ständige Impfkommision) lassen sich "Gatesgelder" auch bei deren  Wirkungsbereich mühlelos zuordnen.

Beispielhaft:

2016
Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung würdigte die Arbeit von Cochrane mit einer Summe von 1,15 Millionen US-Dollar.
Mit dem Geld sollen Ergebnisse aus der Gesundheitsforschung aktualisiert, vernetzt und kommuniziert werden (LINK)

Prof. Dr. Joerg Meerpohl (LINK)
  • 2011-2015 Stellvertr. Direktor, Deutsches Cochrane Zentrum
  • 2015-2018 Co-Direktor Cochrane Deutschland
  • Seit 2018 Direktor von Cochrane Deutschland
Er ist ab 2020 bis 2023 ständiges Mitglied in der Impfkommision des RKI.

COVID-19: Evidenz von Cochrane und andere Ressourcen (LINK).

Auszug
"...Auch Cochrane trägt dazu bei, dass wir die Pandemie mit Hilfe der bestmöglichen wissenschaftlichen Evidenz eindämmen können. Unsere Hauptaufgabe besteht dabei darin, den steten Strom von Studien zu COVID-19 zu sichten und die Ergebnisse mit Hilfe der Cochrane Methoden zu bewerten und einzuordnen. Parallel dazu stellen wir in der Cochrane Library bereits veröffentlichte besonders relevante Reviews zur Verfügung und bündeln sie in sogenannten Special Collections.
..."

Prof. Dr. Fred Zepp (LINK)

STIKO-Tätigkeit Mitglied seit Juni 1998
Auszug:
Durchführung von bzw. Mitwirkung an sonstigen Studien im Bereich Schutzimpfungen oder spezifische Prophylaxe: Chairman/Mitglied im DataMonitoring Safety Board (seit 2017): Entwicklung eines neuen oralen Polio-2-Impfstoffes (nOPV2). Studiensponsor: Universität Antwerpen (Belgien)/WHO.
Finanzierung Bill and Melinda Gates Foundation

Mitgliedschaft in bzw. Tätigkeiten für Beratungsgremien eines pU:
  • Wissenschaftlicher Beirat von CureVac, Tübingen – Therapieentwicklung mit mRNA
  • Chairman//Mitglied im (seit 2017): Entwicklung eines neuen DataMonitoring Safety Board oralen Polio-2-Impfstoffes (nOPV2). Studiensponsor: Universität Antwerpen (Belgien)/WHO.
Finanzierung Bill and Melinda Gates Foundation

Prof. Dr. Ulrich Heininger (Basel)
Mitgliedschaft in bzw. Tätigkeiten für Beratungsgremien eines pU:
  • Central and Eastern Europe Pertussis Awareness Group, seit 2011 (Sanofi-Pasteur)
  • Global Pertussis Initiative seit 2001 (Sanofi-Pasteur)
Sanofi
Finanzierungen für Projekte über Bill and Melinda Gates Foundation (LINK)


Zurück zum Seiteninhalt