ARTIKEL deutschland-im-widerstand.de - deutschland-im-widerstand.de

Direkt zum Seiteninhalt

BMI ANALYSE - COVID war nie ein Problem

deutschland-im-widerstand.de
Veröffentlicht von deutschland-im-widerstand.de in PANDEMIE · 5 Mai 2021
Tags: BMI
Seit mehr als einem Jahr werden wir von der Regierung/Landesregierung mit Maßnahmen und Repressalien überzogen. Angeblich auch wegen der Überlastung der Kliniken. Damit wirkt das im Bundestag abgestimmte Gesetz am 21.04.2021 in einem ganz anderen Licht. Soll damit schnell eine Gesundheitsdiktatur errichtet werden?

Und nun hat der Beirat des BMI eine Analyse erstellt und nennt die wahren Zahlen des Jahres 2020, ohne dass die Bevölkerung über die Tragweite informiert wird.

Diese Ergebnisse bedeuten nämlich im Imkehrschluss, dass die Regierung  auch für die grundrechtseinschränkenden Maßnahmen und deren Folgen bereits 2020 verantwortlich ist.
Obwohl Fachleute immer wieder mahnten, genau die stationäre Belegung als Grundlage einer Pandemie m Auge zu behalten und daran eventuelle Maßnahmen anzuknüpfen, hat es die Regierung bewusst ignoriert.

Nicht nur, dass die stationäre Erlöse der Krankenhäuser durch die Bundesmittel gestiegen sind, sie haben damit "künstlich" aus dem Haushalt in die Kliniken Geld gepumpt, um z.B. angeschaffte Betten und Ausrüstung wieder ins Ausland "zu entsorgen".
Z.B. Söder hilft INDIEN großzügig mit vom Steuerzahler finanzierten Ausrüstung in Zeiten einer bundesweit bedrohlichen Lage (LINK). Welch eine Inszenierung.

Die Mitglieder des Beirats betonen ferner, dass die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat.

Wo bleibt hier der Aufschrei der Bevölkerung, der Medien und der Justiz?

Ungestraft können heute Kanzlerin und ihr Regime die Märchen der Überlastung des Gesundheitssystems verbreiten, können ein Gesetz verabschieden lassen, das auf völlig falschen Grundlagen aufbaut und "kommen damit durch"?

Wenn 96% der Bevölkerung 2020 nicht im Krankenhaus landete: weshalb peitscht man nun eine bedrohliche Impfung durch die Bevölkerung?





0
Beiträge
Zurück zum Seiteninhalt