Olaf Scholz und Co. - die SPD im Sinkflug

Direkt zum Seiteninhalt

Olaf Scholz und Co. - die SPD im Sinkflug

deutschland-im-widerstand.de
Veröffentlicht von deutschland-im-widerstand.de in POLITIK · 4 Mai 2022
Tags: SPD
Die SPD mit ihren Spitzenpolitikern wie Scholz, Lauterbach, Steinmeier, Lambrecht und viele mehr: das linke Schreckgespenst des Krieges aus alten Tagen kehrt mit ihnen wieder nach Deutschland zurück.
Die (Vor-)Geschichte:
bereits in der Weimarer Republik war die SPD die erste und damit die älteste Partei im damaligen Parlament.
1918 bemühte sie sich die Ordnung nach dem Zusammenbruch durch den Krieg aufrecht zu erhalten.
Manche sagen aber ihr auch nach, dass sie der Grund für den späteren Wechsel in die NS-Zeit 1918 durch Reichskanzler Prinz Max von Baden mit der Übertragung des Amtes als Reichskanzlers an den Sozialdemokraten Friedrich Ebert war.
In der geschichtlichen Folge wurde die SPD unter Hitler dafür im 3. Reich zerschlagen, in der NS-Zeit verboten und verfolgt.

Was lernt eine heutige SPD daraus?
Sie stellt z.B. den Bundeskanzler als auch den Bundespräsident. Und nachgelagerte Minister wie ein Karl Lauterbach stellen der SPD ebenfalls ein Armutszeugnis für ihr Spitzenpersonal aus. Die Verteidigungsministerin Lambrecht stolziert mit Pumps vor der Truppe und hat auch keine Skrupel, den Sohn für ein paar Euro auf Staatskosten in den Urlaub fliegen zu lassen.

In der Frage der P(l)andemie setzte sich diese Partei aktiv für eine Impfpflicht ein und diskredidierte sich damit als demokratische Volkspartei.

Sie wechselt(e) heute ungeniert in eine "Kriegspartei" und zieht das Land damit in unnötige Gefahren.

Ihr ist auch der derzeit laufende Niedergang der deutschen Wirtschaft, der Verfall der finanziellen Leistungsfähigkeit und die andauernde geistige Gängelung großer Teile der Bevölkerung zu verdanken. Zusammen mit den GRÜNEN beileibe kein Dreamteam.

Der Ausblick ist düster:
Deutschland ist teilnehmende Kriegspartei und damit liegt das Schicksal dieser Nation nicht mehr in eigenen Händen.



Zurück zum Seiteninhalt