CORONA ist nur der Beginn

Direkt zum Seiteninhalt

CORONA ist nur der Beginn

deutschland-im-widerstand.de
Veröffentlicht von deutschland-im-widerstand.de in CORONA · 1 August 2020
Tags: CoronaGreatReset
Liebe Leser/in,
schon wieder eine Webseite "mit Inhalten rund um das Geschehen".
Warum eigentlich?
Nun, das lässt sich leicht erklären:
Wir verfolgten die Geschehnisse aus der Ferne und beschlossen, im März 2020 nach einem längeren Auslandsaufenthalt nach Deutschland zurückzukehren.
Angst?
Nein, wir hatten keinen Moment Zweifel daran, dass es sich nicht um einen todbringen Virus handelt.
Warum?
Weil alles, was die Medien schon damals berichteten schnell auch bei mir Zweifel über die Plausibilität weckte.
Während des Fluges:
das panikerfüllte, hysterische Bordpersonal schenkte noch nicht einmal bei dem fast 12 stündigen Flug aus Angst vor dem Virus Kaffee aus und vermittelte uns allen den Eindruck, als seien wir dem Tod geweiht.
Schon dies war ein Erlebnis, das mich höchst zornig auf diese gestellte Panik machte.
Und dann das bizarre Bild der dicht an dicht strömenden Passagiere in einem fast verwaisten Großflughafen Frankfurt hatte etwas gespenstisches.
Wäre es eine tödliche Pandemie gewesen: im dichten Gedränge vor der Einlasskontrolle nach Deutschland wäre es unweigerlich zur Masseninfektion gekommen. Kam es nicht.
Die folgende Zeit in diesem Land hat meine Vermutung bestätigt und mein Glaube an diese einst starke deutsche Nation implodierte im Lauf der dann kommenden Monate.
Kein halbwegs intelligenter Mensch, der rechnen, schreiben und lesen in einer deutschen Schule gelernt hat, konnte doch diesem ganzen politisch gesteuerten Paket an subtiler Angstmache auf Dauer Glauben schenken. Dachte ich.
Bis zu diesem Zeitpunkt war ich noch gänzlich unpolitisch und ein braver Staatsbürger, der noch dachte, dass sich alles zum Guten wenden würde.
Der Sommer 2020 mit seinen unzähligen Eindrücken hat mich zum "Selbstdenken" erzogen, wofür die dieser Regierung doch tatsächlich dankbar bin und die Abscheu vor unserem politischen System und deren Repräsentanten so tief verankert, dass ich wohl bis zum Rest meines Lebens eine tiefe Abscheu vor ihnen habe.
Für mich waren diese Hofschranzen nur Marionetten der globalen, diabolischen Strippenzieher.
Schnell informierte ich mich alternativ, unterhielt mich mit Menschen auch aus der Forschungsebene und immer mehr verdichtete sich der Verdacht:
wir haben es hier mit einem ausgemachten Kriminalfall zu tun haben.
Dem vermutlich größten der Menschheitsgeschichte. Und die Täter sind mitten unter uns.
Politiker, Landräte, Bürgermeister, Polizisten, Ärzte, Lehrer und natürlich der deutsche Denunziantenblockwart, der empörte Leserbriefe gegen Andersdenkende unter Zeitungsartikel setzte.
Und nicht die öffentlichen Medien zu vergessen, die sich überboten, Unwahrheiten zu verbreiten und allzuschnell kritische Menschen verteufelten.
Dass sie an einem Faden zappeln und der oder die Puppenspieler eine Etage höher sitzen, war und ist offensichtlich und bleibt anscheinend ihnen verborgen oder zumindest möchten sie es auch gar nicht wissen. Auch dies nach dem letzten unrühmlichen Weltkrieg eine erstaunliche Erkenntniss über meine Umwelt.
Schnell erkannte man, dass viele Deutsche zudem besonders affin für Bespitzelung und Denunzierung sind und trotz oder wegen ihrer vermeintlich guten Bildung nicht in der Lage sind, Zusammenhänge herzustellen.
Insbesondere unsere Staatsvertreter bieten und boten ein jämmerliches Bild im fast täglichen medialen Gewitter, das über die Gesellschaft hereinbrauste und schnell war uns kritischen und selbst denkenden Menschen klar, wer hier die Zukunft des Landes verspielen möchte.
Ich beschloss deshalb, die mir wichtigen Informationen zu sammeln und teilweise mit eigenen Gedanken zu versehen und so ist das Projekt entstanden, dass in zahlreichen Rubriken unzählige Informationen zum Thema Corona beinhaltet und laufend aktualisiert wird. Viel Zuversicht beim Stöbern.

Und am Schluss mein ganz persönliches Statement:
Ihr, die Ihr eure Mitmenschen drangsaliert und dem Bösen nachmarschiert:
Ihr seid für mich nicht einmal soviel Wert, wie der Dreck unter den Fingernägeln.
Ich wundere mich über mich selbst, Jahrzehnte lang diese innere Verrohung um mich herum nicht erkannt zu haben.
Die Politik und ihre Helfershelfer sollen in der schlimmsten Hölle schmoren, die man sich ausdenken kann.
Und sollte es doch einen Gott geben, hoffe ich, dass er das alte Testament bei euch anwendet.
Das was Ihr den Alten, den Kindern und den Schwachen antut, schreit nach biblischer Rache und auch wenn ich nicht hoffe, dass die Menschen an einem bestimmten Punkt sich doch noch Euch tatkräftig erwehren:
sollten sie es tun, werde ich dabei sein.
Sollten sie alles weiterhin still und geduldig erdulden:
Ihr Verbrecher seid eine biblische Plage, die den Erdball heimlich bevölkert hat und sie zu vernichten hilft vor allem den zukünftigen Generationen. Und Ihr werdet am Ende an eurem eigenen Hochmut euch selbst vernichten.
Danach müssen die Verbliebenen das Haus gründlich putzen und aufräumen, damit die friedliche Erkenntnis Platz für alle Zeiten gewinnt und niemals mehr solche Unmenschen aus ihren Löchern kriechen und uns erneut vergiften.



Zurück zum Seiteninhalt